Tjalk "Christian Müther"

Geschichte des Schiffes

  • Baujahr 1904, Groningen (NL)
  • 1936 als Binnenschiff in Hamburg unter dem Namen "Anne-Marie" registriert
  • 1952 als Schenkung in den Besitz von Hedwig Grimm aus Bellin bei Pasewalk gekommen, umgetauft in "Hedwig"
  • als Motorsegler mit 60-PS-Dreizylinder in Binnenschiffregister eingetragen
  • 1958 von Günther Gorkow aus Ueckermünde gekauft, 1959 aus der Fahrt genommen
  • 1969 Verkauft an die "Nationalen Forschungs- und Gedenkenstätten der klassischen deutschen Literatur" (NFG), Weimar
  • Überführung nach Seedorf, wurde teilweise eine Ferienanlage und verrottete dann im Schilf
  • Anfang der 90er Jahre von der Rechtsnachfolgerin der NFG, der "Stiftung Weimarer Gedenkstätten" an den Museumshafen Greifswald übergeben, gemeinsam mit der "Christian Müther Stiftung" neu aufgebaut
  • seit Februar 2009 ist der DSFG e.V. Greifswald Betreiber, und veranstaltet u.a. mit der "Christian Müther Stiftung" Seereisen für asthmakranke Kinder

Technische Daten des Schiffes

  • Rumpflänge: 23,85 m
  • Lange über alles: 32,15 m
  • Länge CWL: 20,75 m
  • Breite über Spant: 4,76 m
  • Bordhöhe: 1,68 m
  • Masthöhe über WL: 19,80 m
  • Segelfläche: Groß: 110 m², Fock: 47 m², Klüver: 43 m²
  • Tiefgang: 1,20 m

Links

https://www.facebook.com/pages/Mit-Freunden-segeln/285665458117801?fref=ts